Babyschlafsack

Um einen Säugling dick verpackt ins Bett zu bringen gibt es in den Babykatalogen wunderschöne Schlafsäcke. Da mir die die eckigen Schnittmuster, die es überall zu kaufen gab nicht so gefielen, habe ich mal wieder kurz entschlossen was Eigenes kreiert.

Die Einkaufsliste sah wie folgt aus:

  • 1,5m Obermaterial (bei mir blaue Baumwolle)
  • 1,5m Innenmaterial (ich hab mich für Baumwollcord entschieden)
  • 1,5m Futter (Vilene H 640)
  • 60cm Reißverschluss
  • Webband (Dank an meine Mutter die es in einer Bandweberei erstanden hat.)

Aus allen drei Materialien wurde dann jeweils das Unterteil (wie in der Unterteilskizze dargestellt aneinanderfügen), das obere Rueckenteil und zwei mal das obere Vorderteil ausgeschnitten. Zunächst habe ich dann das Webband auf das Obermaterial gesteppt und auf die Rückseite die Fliseline aufgebügelt. Beim Teile aneinander nähen habe ich in regelmäßigen Abständen das Unterteil ein wenig eingeschlagen, so dass diese Trichterform entsteht. Das gleiche mit dem Innenmaterial, welches anschließend an das Obermaterial genäht wird. Zu guter Letzt den Reißverschluss einsetzen und schon hat man einen individuellen Babyschlafsack.

Advertisements
Veröffentlicht unter Nähen | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Erdbeermütze

Häufig habe ich von Erdbeermützen für Neugeborene gelesen aber leider nie eine Anleitung gefunden. Also habe ich kurzerhand eine normale Mütze so modifiziert, dass es wie Erdbeere aussieht.

Hier meine Anleitung:

Verwendete Materialien:

  • 50 g rote Baby Wolle (hier von Schachenmayr  10x10cm 28M 36R)
  • 50 g grüne Baby Wolle
  • Gelbe Perlen
  • Nadelspiel Nr. 2,5

Erklärungen zwischen zwei * müssen bis zum Ende wiederholt werden.

ANLEITUNG

  1. Ich habe 96 Maschen auf das Nadelspiel verteilt (um rund zu stricken) mit der roten Wolle angeschlagen.
    1. Für den Rollrand: habe ich die erste Runde links gestrickt und dann weitere 15 cm glatt rechts.
    2. Für den Rippenbund: habe ich zunächst 3 cm abwechselnd 2 rechts zwei links gestrickt und anschließend 8 cm glatt rechts.
  2. 1. Rd.: *14 rechts, 2 rechts zusammen stricken* (insgesamt 90 Maschen)
  3. 2. Rd.: *8 rechts rot, 1 rechts grün*
  4. 3. Rd.: 7 rechts rot *3 rechts grün, 6 rechts rot* 2 rechts grün
  5. 4. Rd.: 1 rechts grün, 5 rechts rot *5 rechts grün, 4 rechts rot* 3 rechts grün
  6. 5. Rd.: 2 rechts grün, 3 rechts rot *7 rechts grün, 2 rechts rot*  4 rechts grün

Weiter in grün. Um den Erdbeerkopf zu bekommen habe ich jetzt sehr stark abgestrickt.

  1. 6. Rd.: *7 rechts, 2 rechts zusammen*
  2. 7. Rd.: *6 rechts, 2 rechts zusammen*
  3. 8. Rd.: *5 rechts, 2 rechts zusammen*
  4. 9. Rd.: *4 rechts, 2 rechts zusammen*
  5. 10. Rd.: *3 rechts, 2 rechts zusammen*
  6. 11. Rd.: *2 rechts, 2 rechts zusammen*
  7. 12. Rd.: *1 rechts, 2 rechts zusammen*
  8. 13. Rd.: *2 rechts zusammen*
  9. Die letzten 10 Maschen habe ich dann auf drei Nadeln verteilt ca. 2,5 cm weiter rechts gestrickt.
  10. Und am Ende den Faden durch die restlichen Maschen gezogen und vernäht.
  11. Um die Erdbeere zu verzieren, habe ich unregelmäßig gelbe Perlen auf gestickt.

Ach ja das Model ist übrigens eine originale Babypuppe aus den 80ern.

Veröffentlicht unter Stricken | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Kinderschürze

Letzte Woche besuchte ich eine Freundin mit zwei kleinen Kindern. Sie beschwerte sich, dass die lieben Kleinen sich am laufenden Band bekleckern. Endlich ein Grund diese süße Wendeschürze für Kinder nach zu nähen. Die Tasche habe ich (etwas abgeändert) nur auf eine Seite aufgesetzt und die andere Seite durch eine Ente verziert.

Diese Prachtexemplar geht morgen ab in die Post. Hoffen wir, dass der Große nicht schon zu groß ist, da die Kurze auf jeden Fall noch hinein wachsen muss.

Veröffentlicht unter Nähen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Halstuch

Dieses Halstuch war ein schnelles Resteverwert-Projekt. Zunächst habe ich das Schnittmuster ohne Nahtzugabe aus Fleece ausgeschnitten, dann mit Nahtzugabe aus dem Frotteestoff. Den Frottee habe ich dann abgekettelt um den Fleece umgeschlagen angeheftet. Zum verschließen habe ich mich für einen Druckknopf entschieden. Schwups fertig. Da es so einfach war, werden weiter folgen. Für meine Nichte wird es dann einfach etwas kleiner und mit einem Klettverschluss.

Veröffentlicht unter Nähen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen