Ballon-Ball

Dieses schöne Spielzeug habe ich jetzt schon häufiger gesehen. Da ich nirgends eine Anleitung fand, habe ich mich mal wieder hingesetzt und getüftelt. Dieses Mal war es besonders schwer. Mein CAD Programm behauptet ich würde dabei nichts Rundes zustande bringen. Und die ersten beiden Nähversuche sind auch richtig in die Hose gegangen. Umso zufriedener bin ich mit dem Endergebnis. Der Ballon-Ball hat die richtige Größe für ein fünf Monate altes Baby. Und durch die Anfasser ist er auch gut zu halten. Bei meinen Experimenten musste ich außerdem feststellen, dass sich dehnbare Stoffe nicht so gut eignen.

Für alle Eifrigen hier die Anleitung und das Schnittmuster.

Advertisements
Veröffentlicht unter Nähen | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Spielzeug – Scheunen – Tasche

Wenn Spielzeug nicht nur gut verpackt ist, sondern die Verpackung auch direkt das Spielzeug ist, ist das sehr praktisch. Diese wunderschöne Anleitung für ein Puppenhaus musste einfach ausprobiert werden:

http://uklassinus.blogspot.com/2008/08/fabric-dollhouse-tutorial.html

Die Maße habe ich wie folgt abgeändert: Auch habe ich das stabile Innenleben so nicht auftreiben können. Daher habe ich einfach eine neue Fußmatte zerstückelt und eingenäht. Zum Verschließen habe ich Druckknöpfe verwendet.

Ich hoffe die Scheunen-Tasche geht häufig auf Wanderschaft. Viel Spaß damit!

Veröffentlicht unter Nähen | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Spucktuch

Das meist genutzte selbst genähte Babyzubehör ist übrigens eine Idee, die ich in Amerika gesehen habe. Die haben Spucktücher die ergonomisch sinnvoll sind.

Spucktuch1

Spucktuch2

Nach diversen Spucktüchern habe ich den Schnitt ein wenig verändert. Die besten Materialien sind übrigens einseitig Frotte und auf der anderen Seite ein schöner Baumwollstoff. Ich kann jedem nur empfehlen so viele wie möglich davon zu nähen bevor das Baby kommt. Und wenn ihr schwangere Freunde habt, solltet ihr diese Spucktücher unbedingt verschenken.

Veröffentlicht unter Nähen | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Babydecke

Irgendwie waren mir immer alle Babydecken viel zu klein. Was wenn das Kind anfängt sich zu drehen oder erste Krabbelversuche macht? Also musste ich mir mal wieder was einfallen lassen. Die Decke ist nun 1,3m x 1m. Die Rückseite ist aus Jeans, damit ich die Decke auf jeden Untergrund legen kann. Auf den Jeans habe ich Viseline als Fütterung aufgesteppt. Die Burg ist vorne aufappliziert. Leider habe ich diesmal keine Zeichnung in Originalgröße angefertigt, somit ist die Burg nicht ganz symmetrisch geworden. Meinem Sohn gefällt sie trotzdem.

Veröffentlicht unter Nähen | Kommentar hinterlassen

Schlafsack für Spreizhose

Man benötigt:

  • Viseline H640 0,5 m
  • Futterstoff 0,5 m
  • Oberstoff 0,5 m
  • Reißverschluss 1,10 m

Da mein Sohn seine Spreizhose Tag und Nacht tragen musste benötigte ich eine Sonderlösung für den Schlafsack. Dieses Design ist ca. Größe 56. Das Unterteil ist sowohl für die Vorderteil als auch das Rückenteil zu verwenden. Der Innenstoff ist aus einfacher Baumwolle. Hierauf habe ich die Viseline mit Streifen in ca. 5 cm Abstand einseitig aufgesteppt und dann die Teile aneinander genäht (siehe Skizze). Dann wurden die Teile des bedruckten Oberstoffes aneinander genäht. Das Futter und den Oberstoff dann links auf links zusammen genäht und nach dem Wenden den ca. 110 cm Endlosreißverschluss eingefasst. Der Oberstoff wurde zu guter letzt per Bügeleisen an die Viseline gebappt und die Knöpfe und Knopflöcher angebracht. Einfacher wäre Klettverschluss, aber das Geräusch ist meinem Sohn verhasst.

Veröffentlicht unter Nähen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Eulen

Nachdem ich diese schönen Eulen (Idee und Schnittmuster HIER) entdeckt hatte musste  ich lange an einen guten Freund denken, der Eulen liebt. Zum Umzug in seine neue Wohnung war klar, dass ich nun zum Zuge komme. Ich hoffe das neue Namensschild für die Wohnungstür ist nach seinem Geschmack.

Veröffentlicht unter Nähen | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Umstandsrock

Eigentlich hätte ich den Rock gerne noch in dezenten Farben für all die Hochzeiten des Sommers genäht. Leider ist mir ein längeres Bewegungsverbot dazwischen gekommen. Die meisten Partys sind vorbei. Dieses Versuchsexemplar hatte ich aber häufig an und er ist mir über die gesamte Zeit mit den unterschiedlichsten Bauchumfängen ein treuer Begleiter gewesen. Um den Rock so positionieren zu können, wo ich ihn haben wollte habe ich mal wieder mit Jersey genäht. Und genauso wie beim Bauchband habe ich die Bauch- bzw. Rückenpartie doppelt gearbeitet. Also das Schnittmuster für den Bauch und den Ruecken je 2x mal ausschneiden und oben links auf links zusammen nähen. Dann die beiden Teile an den Seiten aneinander nähen. Dies ist der passende Zeitpunkt sich das ganze über den Bauch zu ziehen und den Sitz zu kontrollieren. Sollte das ganze viel zu weit sein kann man an den Seiten ein Stück abnehmen. Die Rockbahn muss nun wie in der Skizze zu sehen 2 mal ausgeschnitten und an beiden Seiten zusammengenäht werden. In die, nun richtig rum gedrehte, Bauchpartie muss nun nur noch die Rockbahn unten eingefasst werden. Für den geringen Arbeitsaufwand wird man echt belohnt.

Veröffentlicht unter Nähen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen